Laseranwendungen

Non-invasive Therapie in der Praxis

Eine Lasertherapie (LLLT) kann gestörte biologische Prozesse stimulieren, Schmerzen dämpfen, Entzündungen hemmen, oder auch Schwellungen lindern, das Gewebe vitalisieren und schwache bzw. blockierte Heilverläufe aktivieren. Die Durchblutung kann angeregt und Stoffwechselendprodukte besser abtransportiert werden.

Anwendungsgebiete

  • Muskulatur, Wirbelsäule, Gelenke, Knochen 
  • Schmerzen, Wundheilung
  • Nasennebenhöhlen
  • Akne, Narben, chronischen Wunden
  • Durchblutungsstörungen, Schwellungen, Entzündungen, Verhärtungen 

Anmerkung: "Jede lebende Zelle gibt Energie ab in Form von Licht" - so hat es der deutsche Wissenschaftler Prof. Dr. Fritz-Albert Popp formuliert. Prof. Dr. Popp prägte den Begriff "Biophotonen" (kleinste Lichtquanten) welche es erst ermöglichen sollen, dass alle Körperprozesse harmonisch und synchron ablaufen können.